Aktuelles

TVE LAUFFREUNDE STARTETEN BEIM TETRAEDER TREPPENLAUF UND BEIM WELTERBELAUF AUF ZOLLVEREIN

 

Am letzten Sonntag fand unter besten Laufbedingungen der Tetraeder Treppenlauf in Bottrop statt. Gleich vier Lauffreunde der TV Einigkeit aus Gladbeck starteten bei diesem Extremlauf. Rene Knümann startete beim Ultra Stairway Run. Er musste eine Laufstrecke von 6,5Km, mit 752 Treppenstufen und 189 Höhenmeter bewältigen. Knümann finishte in einer Zeit von 37:28 Minuten. In der AK Männer belegte er damit den vierten und in der Gesamtwertung den zwanzigsten Rang. Pia Stegemann, Sarah Schumacher und Robert Dieckmann starteten beim Extreme Empire Run. Bei diesem Lauf galt es auf 11 Km Laufstrecke 1847 Treppenstufen mit 342 Höhenmeter, das sind 271 Stufen und 52 Höhenmeter mehr als bei dem bekannten New York Empire State Building Run-Up, zu meistern. Stegemann belegte in einer Zeit von 01:13:25h in der AK Frauen Rang 3 und in der weiblichen Gesamtwertung Rang 8. Mit der Zeit von 01:13:13h finishte Sarah Schumacher. In der AKW30 belegte sie Rang 3, in der weiblichen GW Rang 9. Robert Dieckmann finishte in einer Zeit von 01:08:30h. In der AKM50 belegte er den 4. Platz und in der männlichen GW Rang 31.

 

Bereits am Samstag startete Robert Dieckmann bei der 5. Auflage des Welterbelaufs auf der Zeche Zollverein. Auf der mit 700 Startern ausverkauften 10 Km-Strecke, die größtenteils über die Ringpromenade und vorbei am Doppelbock-Fördergerüst, am SANAA-Gebäude, über die Halde Zollverein und die ehemalige Schachtanlage 1/2/8 führte, belegte Dieckmann in der Zeit von 44:53 Min. in der AKM 50 Rang 4 und in der GW den 57. Rang.

 

STEINGENS KNACKT DIE 01:30:00 STUNDENMARKE BEIM 15.GLADBECKER SPARKASSENLAUF

 

 

                                                                                                         

 

Am letzten Sonntag fand bei bestem Laufwetter die 15. Auflage des Gladbecker Sparkassenlauf rund um das Wasserschloss Wittringen statt. Gleich dreizehn Lauffreunde der TVEinigkeit aus Gladbeck nutzten den Rundkurs um ihre Form zu testen.

 

Besonders erfreulich war die neue persönliche Bestzeit auf der Halbmarathonstrecke von Marvin Steingens in 01:28:20Std. Dies bedeutete die Erstplazierung in der männlichen Hauptklasse. In der Gesamtwertung belegte Steingens den zehnten Platz.

 

Desweiteren starteten folgende Läufer auf folgenden Strecken:

 

Halbmarathon:

 

Marvin Steingens, 01:28:20h, AK MHK Pl.1, gesamt 10; Christian Grabowski, 01:38:20h, AK M45 Pl. 7, gesamt 31; Stefan Kalnik, 01:47:01h, AK M30 Pl. 7, gesamt 58; Michael Moser, 02:01:21h, AK M50 Pl.12, gesamt 85; Wilhelm Dommen, 02:03:58h, AK M50 Pl. 14, gesamt 94 und Detlef Beger, 02:16:02h, AK M50 Pl.16, gesamt 106.

 

10 KM Lauf

 

Pia Stegemann, 00:47:50h, AK W Pl. 2., gesamt 4: Sarah Schumacher, 00:49:28h, AK W30 Pl. 2, gesamt 6 und Sigurd Reeh, 00:49:57h, AK M50 Pl. 8, gesamt 53.

 

5 KM Lauf

 

Rene Knümann, 00:24:10h, AK MHK Pl. 6, gesamt 44; Ramona Bader, 00:27:30h, AK WHK Pl. 4, gesamt 31.

 

5 KM FUN WALK

 

Monika Bader, 00:45:15h, AK W70 Pl.12 und Martina Bader, 00:45:15h, AK W50 Pl.13

 

 

Marvin Steingens, 01:28:20h, AK MHK Pl.1, gesamt 10; Christian Grabowski, 01:38:20h, AK M45 Pl. 7, gesamt 31; Stefan Kalnik, 01:47:01h, AK M30 Pl. 7, gesamt 58; Michael Moser, 02:01:21h, AK M50 Pl.12, gesamt 85; Wilhelm Dommen, 02:03:58h, AK M50 Pl. 14, gesamt 94 und Detlef Beger, 02:16:02h, AK M50 Pl.16, gesamt 106.

 

10 KM Lauf

 

Pia Stegemann, 00:47:50h, AK W Pl. 2., gesamt 4: Sarah Schumacher, 00:49:28h, AK W30 Pl. 2, gesamt 6 und Sigurd Reeh, 00:49:57h, AK M50 Pl. 8, gesamt 53.

 

5 KM Lauf

 

Rene Knümann, 00:24:10h, AK MHK Pl. 6, gesamt 44; Ramona Bader, 00:27:30h, AK WHK Pl. 4, gesamt 31.

 

5 KM FUN WALK

 

Monika Bader, 00:45:15h, AK W70 Pl.12 und Martina Bader, 00:45:15h, AK W50 Pl.13

 

TV EINIGKEIT LAUFFREUNDE BEIM VELENER TIERGARTENLAUF

 

Am letzten Wochenende starteten die Lauffreundinnen Pia Stegemann und Sarah Schumacher der TV Einigkeit aus Gladbeck auf der Halbmarathonstrecke beim Velener Tiergartenlauf.  Die flache Rundkursstrecke führte auf befestigten Wegen aus Feinsplitt und Asphalt durch den Velener Tiergarten und, als Highlight, durch die historische Sägemühle. Pia Stegemann finishte mit einer persönlichen Bestzeit von 01:46:06h.. Dies bedeute eine Zweitplatzierung in der AK Frauen Hauptklasse. In der Gesamtwertung belegte Pia Rang 34..

 

Sarah Schumacher musste leider krankheitsbedingt nach sechs Kilometer das Rennen beenden.

 

ERFOLGREICHES LAUFWOCHENENDE DER TV EINIGKEIT LAUFFREUNDE

 

Am letzten Wochenende nahmen viele Lauffreunde der TV Einigkeit an verschiedenen Laufevents teil. Den Anfang machten Philip, Carsten, Gaby und Kathrin Rother, sowie Julia Krähnke bei dem Unexpected Body Attack Run. Der P6 Lauf fand 2018 erstmalig im Ruhr Park Bochum statt. Das P6 ist ein Parkhaus mit 6 Etagen, welches es als Rundkurs zu durchlaufen galt. Ein umfangreiches Rahmenprogramm im Parkhaus P6 und im Ruhr Park machten diese Laufveranstaltung zu einem außergewöhnlichen Erlebnis. Die Einzigartigkeit dieses Events wird auch durch die Streckenführung verstärkt. Es sind zwar nur 17,5 Höhenmeter pro Runde, jedoch geht es diese hoch und natürlich auch wieder hinunter. Dazu kamen kurze Geraden und häufige Kurven und somit ständige Tempo- und Rhythmuswechsel. Anspruchsvoll und einzigartig – eine echte Bergetappe im Herzen des Ruhrgebiets. Es wurden drei Runden gelaufen. Philip Rother finishte mit einer Zeit von 19:17Min,AKM30 Platz5., gesamt Platz12; Carsten Rother, 24:50Min, AK MHK Pl.11, gesamt 63; Rother Gaby, 27:39Min., AKW55 Pl.1., gesamt 22.; Kathrin Rother, 29:51Min, AKW30 Pl. 6., gesamt 36.; Julia Krähnke, 29:50Min, AKW30 Pl.7., gesamt 36..

 

Die Lauffreunde Marvin Steingens, Laura und Robert Dieckmann starten auf der 10km-Strecke des AllbauLauf in Essen Altendorf. Der bunte Lauf-Mix macht den besonderen Reiz des AllbauLaufs rund um den Niederfeldsee aus: von den Schüler- und Jugendläufer, über Firmengruppen, Volksläufer bis hin zu Leistungssportlern fand jeder Läufer das passende Angebot. Die 10 Km Strecke wurde unter anderem über den Rad- und Wanderweg auf einer Wendepunkt-Strecke nicht nur am bzw. um den Niederfeldsee, sondern auch erstmals am Krupp-Park entlang geführt. Besonders erfreulich war die Alterklassenerstplazierung von Laura Dieckmann in der AK WU23 und der Zieleinlauf als drittschnellste Frau. Ihre Leistung wurde mit einer Jahrespartnerschaft mit StiftsQuelle geehrt. Sie finishte in einer Zeit von 52:35Min. Dies war auch eine neue persönliche Bestzeit. Marvin Steingens erreichte auch in einer persönlichen Bestzeit von 40:30Min. das Ziel. In der AK MH belegte er den 2.Rang, gesamt 5.. Robert Dieckmann, 46:26Min., AKM50 Pl. 3., gesamt 16..

 

Ramona Bader und Rene Knümann nutzten die 5Km Strecke des Altstadtlauf in Kempen um ihre Form zu testen. Die Strecke führte im Altstadtbereich rund um den Buttermarkt. Rene Knümann lief die 5Km in einer Zeit von 23:07Min. In der AKM belegte er den 7.Platz, gesamt 52.. Ramona Bader finishte mit 26:15Min. In der AKW belegte sie den 7.Rang, gesamt 33..

 

 

 

TVE Lauffreunde finishen beim Rhein Ruhr Marathon

Gleich drei TVE Lauffreunde gingen am vergangenen Sonntag in Duisburg bei der 35. Auflage des Rhein Ruhr Marathons an den Start. Robert Dieckmann wagte sich, nach einer längeren Verletzungspause, an die volle Marathondistanz. Der Start über die 42,195 Kilometer wurde auf Grund des schwülwarmen Wetters auf 8.30 Uhr von den Organisatoren vorverlegt und erfolgte am Sportpark Duisburg. Von dort aus lief Dieckmann durch Neudorf in die Innenstadt in Richtung Innenhafen. Weiter ging es für ihn entlang der Ruhr über die Friedrich-Ebert-Brücke auf die linke Seite des Rheins in Richtung Rheinhausen. Dort überquerte er die Brücke der Solidarität. Lauffreund Robert Dieckmann kämpfte sich über Wanheimerort und Buchholz nach Wedau. Dort lief er, bejubelt von einer großen Anzahl an Zuschauer, ins Ziel in die MSV-Arena ein. Robert Dieckmann erreichte das Ziel in einer Zeit von 3:36;01 Stunden und belegte damit den 108. Platz von 590 Marathon Finishern in der Gesamtwertung. In seiner Altersklasse M50 belegte er den 20. Platz.
Auch seine Tochter Laura Dieckmann und sein Vereinskollege André Maczewski ließen sich die Chance einer Teilnahme nicht nehmen und starteten über die Halbedistanz. Laura Dieckmann erreichte das Ziel in einer Zeit von 2:00;58 Stunden. In der Gesamtwertung wurde sie 996ste von 2002 Startern. In ihrer Altersklasse WU23 erfreute sie sich über Platz 11. André Maczewski erreichte das Ziel in 2:31;44 Stunden und belegte damit Platz 1841 in der Gesamtwertung. In seiner Altersklasse M45 wurde er 181ter.

 

Bereits am Samstag startete Oliver Schwentorat bei der 70. Auflage des Grubenwehrausdauerlauf am Bergwerk Prosper Haniel in Bottrop Kirchhellen. Es war der letzte Lauf auf einer aktiven Zeche. Die 10Km-Strecke führte durch die Kirchheller Heide und zurück zum Bergwerk. Schwentorat erreichte in einer Zeit von 01:05:47h das Ziel. In der Gesamtwertung belegte er Platz 585.

 

JÖRG UND SANDRA PRIESTER STARTETEN BEIM 40.STOCKHOLMER MARATHON

 

TVE Laufffreund Jörg Priester startete, zusammen mit seiner Ehefrau Sandra, am vergangenen Samstag beim 40. Stockholm Marathon. Der Stockholm Marathon ist mit 20000 Startern der größte Marathon Skandinaviens. Die Strecke ist eine der landschaftlich schönsten der Welt und immer wieder hat man während des Stockholm Marathons fantastische Aussichten auf eine Stadt, mit Bauten aus dem Mittelalter und modernen Gebäuden aus der heutigen Zeit. Priester startete von Östermalm, durch die Innenstadt der schwedischen Hauptstadt, vorbei am königlichen Park Djurgarden und königlichen Schloss, in Richtung Södermalm. Über die Västerbron-Brücke ging es weiter auf die Insel Kungsholm. Dort passierte der Lauffreund das Rathaus und kämpfte sich über Norrmalm zurück nach Östermalm. Dort erwartete ihn das Highlight seines Marathons: der traditionelle zieleinlauf ins vollbesetzte Olympiastadion von 1912. Jörg Priester erreichte das Ziel in einer Zeit von 05:20:29h. Dies bedeutete in der AKM den 1183. Rang. In der Gesamtwertung wurde Priester 9016.. Sandra Priester finishte in einer Zeit von 04:40:19h. In ihrer Ak belegte sie Rang 321, Gesamtwertung Pl. 2036.

 

DIETER FÖRSTER MIT ERSTPLAZIERUNG BEIM GLÜCKAUF-ZUKUNFT-LAUF

 

 

Gleich neunzehn Lauffreunde des TVEinigkeit aus Gladbeck starteten bei der 6. Auflage des Vivawest Marathon durch die Städte Gelsenkirchen, Gladbeck und Bottrop. Ein besonders Highlight war der einmalig angebotene Glückauf-Zukunft-Lauf. Über 1.200 dem Bergbau verbundene Läufer würdigten die Verdienste des deutschen Steinkohlebergbaus. Besonders erfreulich war die hervorragende Altersklassenerstplatzierung von Dieter Förster. Förster trotzte dem schwülwarmen Wetter und gewann in der Altersklasse „M 75“ den Ersten Rang. Aber auch bei den anderen Disziplinen finishten die Lauffreunde erfolgreich. Auf der Halbmarathonstrecke starteten Marvin Steingens,01:37:19h, AKH Pl.16, gesamt 73; Pia Stegemann,01:48:37h, AKH Pl.15, gesamt297; Sarah Schumacher,01:54:21h, AK30 Pl.14, gesamt488 und Christian Kuhlmann,02:00:02h, AK45 Pl.99, gesamt759.

 

Halbmarathon Walker: Liane Para,04:02:32h, AK50 Pl.15, gesamt63; Martina Bader,04:02:32h, AK50 Pl.16, gesamt 64.

 

10 Km-Lauf: Gabriele Rother,01:01:01h, AK55 Pl.6, gesamt370.

 

Glückauf-Zukunft-Lauf: Stefan Häubl,00:49:04h, AK50 Pl.5, gesamt18; Stefan Kalnik,00:50:08h, AK30 Pl.2, gesamt20; Marvin Bücher,00:52:05h, AK30 Pl.3, gesamt27; Robert Dieckmann,00:52:20h, AK50 Pl.7, gesamt30; Laura Dieckmann,01:02:58h, AKH Pl.4, gesamt210; Andrea Häubl,01:07:39h, AK45 Pl.8, gesamt340; Dirk Bader,01:07:41h, AK50 Pl.81, gesamt343; Sarah Katafiasz,01:10:14h, AK30 Pl.14, gesamt428; Gabriele Katafiasz, 01:10:14h, AK55 Pl.15, gesamt429; Oliver Schwentorat,01:17:52h, AK50 Pl.134, gesamt668; Silke Schwarz,01:18:27h, AK50 Pl.23, gesamt679 und der Altersklassenerstplatzierte Dieter Förster,01:19:15h, AK75 Pl.1, gesamt712.

 

 

 

Rother feiert Comeback bei Hiddingseler Straßenlauf

Philip Rother, der TVE Lauffreunde Gladbeck, startete am vergangenen Samstag in die Laufsaison 2018 bei der 30. Auflage des Hiddingseler Straßenlaufs in Dülmen. Der frisch gebackene Familienvater überzeugt auf der 10 Kilometer Distanz. Die Strecke führte über zwei 5 km-Runden durch ein kleines Waldgebiet, Wiesen und Felder und endete im Stadion von SV – Vorwärts Hiddingsel 1929 e.V.. Lauffreund Rother erfreute sich im Ziel über eine Zeit von 43:15 Minuten und belegte damit den 26. Platz in der Gesamtwertung.

 

Sigurd Reeh läuft 100 Kilometer bei der TORTOUR DE RUHR 2018

 

Sigurd Reeh, von den TVE Lauffreunden Gladbeck, finishte am vergangenem Pfingstsonntag seinen ersten 100 km Lauf bei der TorTour de Ruhr 2018.

 

Die TorTour ist keine öffentliche Laufveranstaltung, sondern ein Lauf von Läufern mit Läufern für Läufer. Mit 230 Kilometern ist die TorTour de Ruhr einer der längsten Nonstop-Läufe Deutschlands. Parallel dazu wird die TorTour über 160,9 Kilometer (= 100 Meilen) und 100 km angeboten. Drei Starts - ein Ziel: Duisburg "Rheinorange"! Vom tiefsten Sauerland quer durchs Ruhrgebiet: Die atemberaubende Strecke entlang der Ruhr verbindet 23 Städte und Gemeinden bei einem Höhenunterschied von absolut 650 Metern. Es ist seit Anbeginn das Sicherheitskonzept und der Spirit, dass Läufer und Crew gemeinsam als Team das Ziel zu erreichen versuchen.

 

Reehs Vereinskollegen und Freunde machten dem Vereinsnamen der TVE Lauffreunde Gladbeck alle Ehre und bewiesen Einigkeit und Teamgeist über die gesamte Strecke. Um 4 Uhr startete Reeh mit seiner Radbegleitung, Vereinskollege Klaus Rother, von Hagen in Richtung Herdecke und Wetter. In den frühen Morgenstunden kämpfte er mit Kälte und Nebel. Nach 25 Kilometern und nach Sonnenaufgang stieß Lauffreund Robert Dieckmann in Witten hinzu. Weiter ging es für Reeh und seine Crew über den RuhrtalRadweg über Bochum nach Essen. In der Mittagssonne und bei Temperaturen von bis zu 25 Grad Celsius bewies Reeh Stärke. Für frischen Wind sorgte Lauffreundin Laura Dieckmann ab Kilometer 75 (Essen-Kettwig). Reeh zeigte Biss auf den letzten 25 Kilometern auf dem Weg über Mülheim und Oberhausen zum Ziel in Duisburg. Überglücklich und mit Freudentränen bepackt, erreichte Sigurd Reeh, bejubelt von seinen Autobegleiterinnen und Versorgungsmanagerinnen Martina Bader und Nicole Dieckmann, das Ziel Rheinorange in Duisburg in einer Zeit von 14:10:37 Stunden.

 

Hut ab vor dieser bewundernswerten Leistung!

 

TVE LAUFFREUNDE GLADBECK FINISHTEN BEIM ELE-TRIATHLON

 

Zwei Lauffreunde der TV Einigkeit aus Gladbeck testeten ihre Form beim alljährlichen ELE-Triathlon rund um das Wasserschloss Wittringen.

 

Jörg Priester startete beim Volkstriathlon. Er legte 500Meter schwimmend im Gladbecker Freibad zurück, 22Km auf dem Rad und bewältigte zum Schluss noch einen 5Km-Lauf. Dies schaffte Jörg in einer Gesamtzeit von 01:21:56h. In seiner Altersklasse M50 belegte er den 22.Platz, in der männlichen Gesamtwertung Platz 135.(Schw. 00:10:06h, Rad 00:47:30h, Lauf 00:24:18).

 

Stefan Kalnik lies es sich nehmen seinen ersten Kurztriathlon zu finishen. Kalnik musste gleich 1000 Schwimmmeter(00:19:04h), 38,5Km auf dem Rad(01:11:33h) und 10Km(00:44:10h) auf der Laufstrecke zurücklegen. Dies schaffte er mit einer Gesamtzeit von 02:14:48h. In der AKM30 belegte Kalnik einen hervorragenden achten Platz, männliche Gesamtwertung Platz 58.

 

 

 

Drei TVE Lauffreunde aus Gladbeck starteten beim SRH Dämmer Marathon in Mannheim

 

 

 

Drei TVE Lauffreunde aus Gladbeck starteten am vergangenem Samstag bei der 15. Auflage des SRH Dämmer Marathon in Mannheim.

 

Der Startschuss über die Halbmarathon-Distanz fiel um 19 Uhr vor dem Rosengarten. Nach dem Start umrundete das 2889 personengroße Teilnehmerfeld den Friedrichsplatz entgegen des Uhrzeigersinns und passierte beim Lauf um den Wasserturm die Kunsthalle. Anschließend verließen die Sportler die Stadt auf der Fahrbahn der Augustaanlage in Richtung Planetarium und liefen weiter durch Neuostheim nach Seckenheim. Die Lauffreunde ließen sich von euphorischen Zuschauern auf ihrem Weg zurück vorbei am Flughafen Neuostheim und dem Paul-Martin-Ufer zum Nationaltheater in Richtung Quadrate anfeuern. Auf den letzten Metern folgte ein absolutes Highlight: Die Läufer wurden von einer wunderschönen Lichtshow ins beleuchtete Ziel begleitet.

 

Marvin Steingens glänzte im Ziel mit einer hervorragenden Zeit von 1:33;37 Std. und belegte damit den 21. Platz (insgesamt 368) in der Hauptklasse Männer und den 83. Platz (insgesamt 2889) in der Gesamtwertung.

 

Auch Robert Dieckmann finishte die 21,0975km-lange Distanz mit einer Zeit von 1:40;51 Std.. In seiner Altersklasse M50 wurde er 27. (insgesamt 266). In der Gesamtwertung belegte er den 211. Platz (insgesamt 2889).

 

Laura Dieckmann landete mit einer Zeit von 2:00;49 Std. auf dem 89. Platz (insgesamt 300) in ihrer Altersklasse Hauptklasse Frauen. Insgesamt wurde sie 1226 (insgesamt 2889).

 

21 Kilometer-Laufparty für drei TVE Lauffreunde beim Venloop 2018

 

Bei schönem Frühlingswetter starteten am vergangenem Sonntag drei TVE Lauffreunde über die Halbmarathon-Distanz beim Venloop. Die 7924 Startplätze für die 21,0975 km lange Strecke waren binnen 24 Stunden ausverkauft. Unter dem Jubel von Zuschauermassen und Cheerleadern starteten die Lauffreunde um 14 Uhr im Zentrum Venlos. Die flache Strecke führte die Läufer quer durch Venlo, zwei Mal über die Maas und zurück ins Ziel am Limburgs Museum. Gänsehaut-Momente wurden durch geschmückte Gassen, dicht gedrängte, feiernde Menschen und Blaskapellen und Disco-Musik reichlich beschert. Die Stimmung gleicht einem Volksfest und macht das Ereignis unvergesslich. Marvin Steingens glänzte im Ziel mit einer neuen persönlichen Bestzeit von 1:30:32 Std. und belegte damit den 482 Platz in der Gesamtwertung. In seiner Altersklasse (AKM) wurde er 166ter. Auch Robert Dieckmann (AKM 50) erreichte das Ziel mit einer hervorragenden Zeit von 1:39:45 Std. und belegte damit in der Gesamtwertung den 987. Platz und in seiner AK den 95. Platz. Laura Dieckmann belegte mit einer Zeit von 2:00:36 Std. den 4704. in der Gesamtwertung. In ihrer Altersklasse (AKW) wurde sie 312te.

 

Sigurd Reeh finisht 35 Kilometer Ultratrail im Sand auf Ameland

 

Am vergangenen Sonntag startete der TVE Lauffreund Sigurd Reeh mit 143 weiteren Laufverrückten beim Vuutoren Trail Run auf Ameland.  Die Strecke führte 35 Kilometer durch die Dünen, am Strand entlang und einige Passagen durch den Wald. Zu bewältigen waren 380 Höhenmeter und streckenweise Windgeschwindigkeiten von bis zu 70 km/h. Sigurd trotze den Temperaturen um den Gefrierpunkt  und finishte in einer Zeit von 4:25:40 Std.. Seine hervorragende Leistung wurde mit dem 130. Platz in der Gesamtwertung belohnt.

 

Laura Dieckmann und Marvin Steingens mit Erstplazierungen bei den Bertlicher Straßenläufen

 

Am letzten Wochenende fand die 104. Auflage der Bertlicher Straßenläufe bei bestem Laufwetter in Marl-Bertlich statt. Mit an dem Start waren auch wieder einige Aktive der TV Einigkeit Lauffreunde Gladbeck. Besonders erfreulich waren die Erstplazierungen von Laura Dieckmann und Marvin Steingens in ihren Altersklassen auf der 15 Kilometer Strecke. Laura Dieckmann finishte in einer Zeit von 01:32:14h. Dies bedeutete in der AKWU23 den Ersten Rang, in der Gesamtwertung erreichte sie Rang 123. Mit einer fantastischen Zeit von 01:04:11h belegte Marvin Steingens in der männlichen Hauptklasse die Erstplazierung. In der Gesamtwertung wurde er Achtzehnter . Desweiteren starteten Stefan Häubl, 01:05:30, AKM50 Pl.6, gesamt 29; Robert Dieckmann, 01:14:29h, AKM50 Pl.13, gesamt 54; Thomas Halfmeier, 01:26:16h, AKM50 Pl.20, gesamt 100 und Sigurd Reeh, 01:31:45h, AKM50 Pl.22, gesamt 122.

 

Auf der 15Km Walkingstrecke erreichten die Lauffreunde Liane Para und Martina Bader in einer Zeit von 03:02:34h  das Ziel.

 

Einen besonderen Lauf absolvierte Wilhelm Dommen. Er startete beim 12. Kristall-Halbmarathon in Bad Salzungen der 500 Meter unter der Erde im Erlebnisbergwerk Merkers stattfand. Dommen erreichte in einer Zeit von 02:37:31h das Ziel. In der AKM50 belegte er den 39Platz, gesamt 189.

 

TVE LAUFFREUNDE VERABSCHIEDEN DAS LAUFJAHR 2017

 

Auch in 2017 ließen es sich die Läufer und Läuferinnen der TVEinigkeit Lauffreunde aus Gladbeck nicht nehmen, beim schon traditionellen Silvesterlauf der KAB St.Josef in Grafenwald teilzunehmen. Im Vordergrund der Veranstaltung stand der Spaß an dem sportlichen Jahresausklang, nicht die individuelle Leistungsfähigkeit der Aktiven. Die Geselligkeit bei heißen Getränken und selbstgebackenen Plätzchen am letzten Tag des Jahres findet zunehmend überregionales Interesse. Der Erlös wird vom KAB an das Weltnotwerk  gespendet. Es gab wieder drei Disziplinen: Laufen über eine Distanz von sechs oder 8,5 Kilometern, Wandern oder Walken. So wurde nach dem Lauf das Laufjahr 2017 mit einem Becher Glühwein oder einem Fläschchen Gerstensaft verabschiedet.

 

Am 01.12.2017 verstarb unser Lauffreund Johannes Bader nach langer schwerer Krankheit.

Vielen Dank für die schönen Jahre mit dir...

LAUFFREUNDE FÜR IMMER

SARAH SCHUMACHER FINISHT IHREN ERSTEN HALBMARATHON

 

TV Einigkeit Lauffreundin Sarah Schumacher startete am letzten Wochenende beim 27.TUSEM Essener Blumensaatlauf auf der Halbmarathonstrecke am Südufer des Essener Baldeneysees. Sie finishte in einer hervorragenden Zeit von 01:44:35h. Dies bedeutete in der Altersklasse „Hauptklasse“ den siebten Platz. In der weiblichen Gesamtwertung wurde Sarah sechszehnte.

 

 

DOMMEN UND BEGER FINISHEN BEIM 45.BOTTROPER HERBSTWALDLAUF

 

 

 

Am letzten Wochenende starteten die TV Einigkeit Lauffreunde Wilhelm Dommen und Detlef Beger bei der 45. Auflage des Bottroper Herbswaldlaufes auf der 25 Kilometer Strecke.

 

Wie in den Vorjahren wurden die 6,8Km, die 10Km, die 25Km sowie der legendäre Ultralauf über 50Km angeboten. Zum vorletzten Mal starteten die Läufer vom Berwerk Prosper-Haniel aus, das leider 2018 geschlossen wird.

 

Die Srecken führten vom Bergwerk Prosper Haniel rund um die Schöttelhalde (6,8 km) bzw über den "Alten Postweg" Richtung Heidesee / Heidhofsee. Die Wege sind überwiegend gut befestigt, das Streckenprofil leicht wellig.

 

Wilhelm Dommen finishte in einer Zeit von 2:46:26h. Damit belegte er in der Altersklasse M45 den dreiundneunzigsten Rang. In der Gesamtwertung wurde Dommen 510. Unter 581 Teilnehmern. Detlef Beger absolvierte die Strecke in 3:36:38h. Dies bedeutete den 69. Rang in der AKM50, gesamt 579..

 

 

TV EINIGKEIT LAUFFREUNDE FINISHEN BEIM KÖLN HALBMARATHON

 

Am letzten Wochenende starteten drei Lauffreunde der TV Einigkeit beim ausgebuchten Rhein Energie Halbmarathon. 15000 Läufer/innen aus den verschiedensten Nationen nutzten das optimale Laufwetter um ihre Form zu testen. Gestartet wurde auf dem Ottoplatz in Deutz. Ziel war Kölns Wahrzeichen, der Dom.

 

Wilhelm Dommen finishte als schnellster Lauffreund in einer Zeit von 02:06:09h. In der AKM45 belegte Dommen den 676. Platz. Damit wurde Willi in der männlichen Gesamtwertung 5135.. Desweiteren finishten Malli Altrogge,02:41:11h, AKW55 Pl. 188, gesamt 4439.; und Detlef Beger, 02:15:30h, AKM50 Pl. 787, gesamt 5961.

 

TETRAEDER TREPPENLAUF BOTTROP

 

Am letzten Wochenende fand in Bottrop bei bestem Laufwetter der Teraeder Treppenlauf statt. Start und Ziel war das nahegelegene Alpin Center. Von dort ging es direkt bergab zum Tetraeder. Auch fünf Lauffreunde der TV Einigkeit aus Gladbeck nutzten die Veranstaltung um ihre Form zu testen.

 

Besonders erfreulich war die Altersklassenerstplazierung, AK M50, von Thomas Halfmeier, der beim Feuerwehrlauf „Firefigther Stairway Run“ unter voller Montur die Strecke über 6.5Km mit 752 Stufen in einer Zeit von 01:03:00h bewältigte. In der Gesamtwertung wurde Halfmeier zwanzigster.

 

Gleich vier Akteure starteten beim „Extreme Empire Run“ der nur für Profis vorgesehen war. Die Streckenlänge betrug 10Km mit unglaublichen 1847 Stufen. Sylvana Rötlich finishte in einer Zeit von 01:19:00h. In der AKW35 belegte sie den vierten Platz. In der weiblichen Gesamtwertung wurde sie 19.. Weitere Ergebnisse: Wilhelm Dommen, 01:20:00h, AKM 45 Pl. 20., gesamt 79.; Detlef Beger, 01:22:00h, AKM 50 Pl. 8., gesamt 84. Und Silke Schwarz, 01:33:00h, AKW50 Pl. 6, gesamt 35..

 

Die Lauffreunde haben einen frischgebackenen NRW Meister in ihren Reihen. Nein, nicht beim Laufen sondern beim Schwimmen. Dirk Bader startete bei den NRW-Freiwassermeisterschaften am Haltener See über 2,5Km und belegte in einer Zeit von 40,55Min. in der AKM45 den Ersten Platz. In der Gesamtwertung wurde Bader Neunter.

 

W.DOMMEN  FINISHT ULTRALAUF

 

TVE Lauffreund Wilhelm Dommen startete am letzten Wochenende beim 2. Bottroper Ultralauf Festival. Bei bestem Laufwetter absolvierte Dommen den 12Std. Lauf. Ziel ist, innerhalb der zur Verfügung stehenden Zeit, soviel Kilometer zu sammeln, wie möglich. Die Strecke ist flach, geht über einen befestigten, gut laufbaren Parkweg, ist amtlich vermessen und bestenlistenfähig. Die Runde ist 1.258m lang. Dommen schaffte eine hervorragende Laufstrecke von 82,240KM. Dies bedeutete eine Drittplazierung in der AKM45.. In der Gesamtwertung belegte Dommen den 12.Platz.

 

Das die Lauffreunde nicht nur gut zu Fuß unterwegs sind, zeigten Dirk Bader, Oliver Schwentorat und Thomas Halfmeier. Sie nutzten das schöne Wetter um ihre Form im Wasser zu testen. Auf der 3,3KM Freiwasserstrecke am Unterbacher See in Düsseldorf erzielten die drei tolle Ergebnisse. Dirk Bader finishte in einer Zeit von 00:45:14Std., Platz AK 6., gesamt 30.; Oliver Schwentorat: 00:58:37Std., Platz AK 35., gesamt 131.: Thomas Halfmeier: 01:07:47Std., Platz AK 46., gesamt 177..

 

TVE LAUFFREUNDE BEIM 14. GLADBECKER

 

                       SPARKASSENLAUF

 

Sieben Lauffreunde nutzten das schöne Laufwetter um ihre Form auf den verschiedensten Distanzen beim 14.Sparkasenlauf in Gladbeck zu testen. Die flache Strecke führte rund um das Wasserschloss Wittringen. Die fünf Kilometerstrecke bewältigte Sigurd Reeh in der Zeit von 25:00Minuten. Damit belegte er in der männlichen Gesamtwertung den 65. Rang. In der AKM 50 wurde Reeh zehnter. Auch Ramona Bader finishte auf der 5km Strecke. Sie belegte in der AKW in einer Zeit von 27:54Minuten den siebten Platz. In der weiblichen Gesamtwertung wurde Bader dreizigste.

 

Toni Nolde, Michael Moser, Wilhelm Dommen und Detlef Beger testeten ihre Form auf der Halbmarathondistanz. Nolde belegte in der AKM 35 mit einer Zeit von 01:40:56h den Platz 13. In der männlichen Gesamtwertung wurde Nolde siebenundfünfzigster. Die weiteren Ergebnisse:

 

Michael Moser:       02:12:13h AKM 50 Pl. 25, gesamt 130.

 

Wilhelm Dommen: 02:33:04h AKM 45 Pl. 27, gesamt 137.

 

Detlef Beger:           02:33:04h AKM 50 Pl. 26, gesamt 138.

 

Die fünf Kilometer Walkingstrecke finishte Martina Bader in einer Zeit von 57:13Minuten. Dies bedeutete den 29. Platz in der Gesamtwertung.

 

TVE LAUFFREUND MARVIN STEINGENS FINISHT SEINEN ERSTEN MARATHON

 

Am letzten Wochenende fand im Pott der 5. Vivawest Marathon statt. Bei bestem Laufwetter starteten über 9000 Läufer/innen durch die Städte Gelsenkirchen, Essen, Gladbeck und Bottrop. Mit dabei waren auch vierzehn Lauffreunde der TV Einigkeit aus Gladbeck.

 

Dabei finishte auf der Königsdiziplin Marvin Steingens seinen ersten Marathon in der Zeit von 3:51:49h. In der AK Hauptklasse belegte er damit den 22. Platz, Gesamtwertung Platz 259.. Auch Christian Grabowski nutzte den Heimmarathon. Er belegte in einer Zeit von 3:48:15h in der AK M40 den 34. Platz, GW 224..

 

Willi is back… nach langer Verletzungspause finishte Wilhelm Dommen in einer Zeit von 2:20:00h den Halbmarathon. In der AK M45 belegte Dommen den 277 Pl., GW 2152. Marie-Luise Altrogge finishte ihren ersten HM in einer Zeit von 2:51:01h. Damit belegte sie in der AK W55 den 50.Pl., GW 2627..

 

Auf der 10KM- Strecke starteten gleich vierzehn Lauffreunde. Besonders erfreulich war die Zweitplazierung von Gabriele Katafiasz in der AK W55 in einer Zeit von 55:32Min. In der  Gesamtwertung belegte sie den 234.Platz. Desweiteren starteten:

 

Priester Jörg              55:17Min. AK M50 Pl. 28, ges. 224.

 

Rother Gabi                56:10Min. AK W55 Pl.  3, ges.  254.

 

Bader Dirk                  56:55Min. AK M45 Pl. 38, ges. 288.

 

Katafiasz Sarah         56:54Min. AK WH   Pl. 31, ges. 287.

 

Schwarz Toni             57:38Min. AK U18 Pl.   9, ges. 324.

 

Delnitz Britta             58:23Min. AK W40 Pl. 12, ges. 361.

 

Neumann Thomas     58:26Min. AK M55 Pl. 19, ges. 364.

 

Tremer Martin           59:18Min. AK M45 Pl. 54, ges. 411.

 

Luthe Nicole           1:00:51h     AK M45 Pl. 26, ges. 476.

 

Förster Dieter         1:05:37h

 

Schwarz Silke         1:08:44h     AK W50 Pl.  26, ges. 823.

 

Maczewski Michaela 1:08:44h  AKW45 Pl.  48., ges. 824.

 

Maczewski Andre    1:21:39h   AKM 45  Pl.  90., ges.1108.

 

 

 

Franziska Wilfinger startete für die Schülerstaffel des Ratsgymnasiums und bewältigte ihren Laufabschnitt von 9,7 Km in einer Zeit von 44:36 Min..

 

 

 

ROBERT DIECKMANN FINISHT BEIM 41. FLÜRENER HALBMARATHON

 

 

 

TV Einigkeit Lauffreund Robert Dieckmann nutzte am 01.Mai die 41. Auflage des Flürener Halbmarathon in Wesel als Vorbereitungslauf für den Vivawest Marathon, der am 21.Mai auch durch Gladbeck führt. Bei leichtem Dauerregen erreichte Dieckmann in einer Zeit von 1:31:13h das Ziel. Damit erreichte er in der Altersklasse M50 den 4. Platz. In der Gesamtwertung wurde Dieckmann dreiundzwanzigster unter 230 Startern. Die asphaltierte Strecke verlief durch die Wälder und Felder Wesels entlang des Rheins. Start und Ziel war das Flürener Waldstadion.

 

TV EINIGKEIT LAUFFREUNDE FINISHEN BEIM VENLOOP 2017

 

 

 

Am letzten Wochenende fand in Venlo(NL) die wohl in Europa mit beliebteste Laufveranstaltung statt. Fast Zwanzigtausend Läufer/innen gingen auf den verschiedensten Strecken am Start. Der Venloop ist eine Laufveranstaltung, die jedes Jahr im März organisiert wird. Die Strecke führt durch die Straßen der Stadt und die umliegenden Dörfer. Einen stimmungsvollen Abschluss bieten die letzten Meter auf der Parade bis zum Ziel am Limburger Museum. Beim Venloop findet neben dem Halbmarathon auch ein 10  km- und 5 km-Lauf statt.

 

Gleich sechs Läufer/innen der Lauffreunde starteten  bei bestem Wetter  beim Halbmarathon.

 

In einer Zeit von 01:31:53h finishte Robert Dieckmann, der damit in der AK M50 den 46.Platz belegte. In der Gesamtwertung wurde er 493. unter 7490 Startern.

 

Desweiteren starteten Marvin Steingens, 01:35:13h, AK MHK Pl. 206., gesamt 661.; Toni Nolde, 01:39:57h, AK MHK Pl. 331., gesamt 1281.; Philip Rother, 01:42:43h, AK MHK Pl. 380., gesamt 1519..

 

Bei den Damen starteten Laura Dieckmann, 01:59:19h, AK WHK Pl. 294., gesamt 4429. und Gaby Rother in Zeit 02:04:42h, AK W55 Pl. 77., gesamt 5223..

 

 

 

TV EINIGKEIT LAUFFREUNDE ÜBERZEUGEN IN BERTLICH

 

Bei kühlem, windigen Laufwetter starteten die TV Einigkeit Lauffreunde bei der 101. Auflage der Bertlicher Straßenläufe. Die Strecke führte über asphaltierte Wirtschaftswege durch ein Naherholungsgebiet entlang der Grenze zwischen Herten und Marl. Der langgestreckte Rundkurs berührt mit seiner Längsachse die Stadtgebiete von Gelsenkirchen  und Recklinghausen.

 

Viele persönliche Bestzeiten, eine Altersklassenerstplazierung durch Laura Dieckmann und die Mannschaftsmeisterschaft auf der 7,5Km-Strecke durch Philip Rother, Detlef Beger und Wilhelm Dommen galt es im Anschluß der Veranstaltung in der Caffeteria zu feiern.

 

Folgende Läufer/innen starteten auf der 15Km-Strecke:

 

Marvin Steingens, 01:08:11h, AKM Platz 4., gesamt 29.; Christian Grabowski, 01:08:16h, AKM40 Platz 3., gesamt 31.; Robert Dieckmann, 01:09:15h, AKM50 Platz 7., gesamt 36 .; Laura Dieckmann, 01:25:49h, AKWU20 Platz1., gesamt 117.; Gabriele Katafiasz, 01:26:44h, AKW55 Platz 2., gesamt 121.; Gabriele Rother, 01:26:44h, AKW55 Platz 3., gesamt 122..

 

 

 

Auf der 7,5KM-Strecke finishten folgende Läufer/innen:

 

Philip Rother, 36,08Min., AKM30 Platz 3., gesamt 15.; Wilhelm Dommen, 49:08Min., AKM45 Platz 3., gesamt 58.; Maria-Luise Altrogge, 50:53Min., AKW55 Platz 4., gesamt 60. und Detlef Beger, 51:36Min., AKM50 Platz 6., gesamt 66..

 

WINTERLAUFSERIE DUISBURG

 

Am letzten Wochenende fand bei bestem Laufwetter der Auftakt zur AOK Winterlaufserie des ASV Duisburg statt. Mit dabei war der TV Einigkeit Lauffreund Jörg Priester, der die 10Km-Strecke rund um die Duisburger Schauinsland-Arena in einer Zeit von 51:34Min. finishte. In der Altersklassenwertung M50 belegte Priester den 192.Platz. Unter 4275 Läufern belegte er den 1307.Rang in der Gesamtwertung. Die nächsten Läufe, 15Km und der Halbmarathon, finden im März statt.

 

TVE LAUFFREUNDE BEIM SILVESTERLAUF

 

Zur letzten Laufveranstaltung in 2016 lud der KAB St.Josef in Grafenwald ein. Im Vordergrund der Veranstaltung stand der Spaß an dem sportlichen Jahresausklang, nicht die individuelle Leistungsfähigkeit der Aktiven. Die Geselligkeit bei heißen Getränken und selbstgebackenen Plätzchen am letzten Tag des Jahres findet zunehmend überregionales Interesse. Der Erlös wird vom KAB an das Weltnotwerk  gespendet. Dies ließen sich die Aktiven der TVE Lauffreunde aus Gladbeck  nicht nehmen und starteten auf der 6 bzw. 8,5Km-Strecke durch die Kirchheller Heide.  Gabi, Klaus und Philip Rother, Marvin Steingens, Thomas Halfmeier, Mascha und Christian Kuhlmann sowie Robert Dieckmann mit Marley freuten sich nach dem Lauf auf den wohlverdienten Glühwein oder den Gerstensaftsmoothie.

 

10 Jahre TVE Lauffreunde Gladbeck

Blumensaat-Lauf, 100. Bertlicher Straßenlauf

 

Am vergangenen Wochenende überschlugen sich die Ereignisse bei den TVE Lauffreunden aus Gladbeck.

Am Samstag, den 26. November, beendete  Lauffreund Philip Rother die Laufsaison beim Blumensaat-Lauf in Essen. Auf der äußerst flachen und schnellen Pendelstrecke am Südufer des Essener Baldeneysees finishte Rother den Halbmarathon in einer Zeit von 1:43:31Std. und belegte damit den  12. Platz in der Hauptklasse der Männer. In der Gesamtwertung belegte er den 129. Platz.

Am Samstagabend feierten die Lauffreunde ihr 10-jähriges Bestehen.  Gefeiert wurde mit einem großen Buffet und guter Musik.

Am darauffolgenden Sonntag startete eine große Anzahl an Lauffreunden bei dem 5km Lauf der  100. Bertlicher Straßenläufen in Herten, um das Jubiläum zu zelebrieren. Direkt drei Aktive des TV Einigkeit konnten sich Plätze auf dem Podium sichern. Franziska Wilfinger finishte in einer Zeit von 23:03Min. und belegte damit den ersten Platz in der AKWU18. In der Gesamtwertung wurde sie 46. von 194 Startern. Ihre Mannschaftskollegin Laura Dieckmann belegte in einer Zeit von 26:43Min. ebenfalls den 1. Platz in der AKWU20.  Toni Schwarz überzeugte in einer Zeit von 23:04Min. und belegte damit den 3.Platz in der AKM14.

Desweiteren starteten Thomas Halfmeier (28:00Min., Pl. 14 AKM50, gesamt 106.), Dirk Bader  (28:01Min., Pl. 15 AKM45, gesamt 107.), Martin Tremer  (28:18Min., Pl. 17 AKM45, gesamt 114.), Jan Maczewski  (30:49Min., Pl. 5 AKM13, gesamt 143.), Karola Brzezinski  (31:06Min., Pl. 8 AKW45, gesamt 147.), Michaela Maczewski  (31:38Min., Pl. 4 AKW40, gesamt 155.), Silke Schwarz  (31:39Min., Pl. 4 AKW50, gesamt 156.), Oliver Schwentorat  (36:56Min., Pl. 23 AKM50, gesamt 187.).

ANDRE MACZEWSKI FINISHT DEN GRUBENWEHRLAUF

 

Am letzten Wochenende startete TVEinigkeit Lauffreund Andre Maczewski seinen ersten Grubenwehrlauf über 6,8 Km beim Bottroper Herbstwaldlauf. Die Strecke führte vom Bergwerk Prosper Haniel rund um die Schöttelhalde. Start und Ziel befanden sich unmittelbar unter dem Förderturm des Bergwerkes. Maczewski finishte in einer Zeit von 42:58Min.. Dies bedeutete in der AK M den 80. Platz. In der Gesamtwertung wurde Andre 176..

 

TV EINIGKEIT 1884 FEIERT JAHRESABSCHLUSS

 

Am letzten Wochenende fand in der Kleingartenanlage Hürkamp die Jahresabschlussfeier des TV Einigkeit 1884 statt. Unter dem Motto „Maritime Party“ feierten alle Abteilungen des Vereins gemeinsam. Nach einem Sektempfang und der Begrüßung durch die Vorstandsvorsitzende Monika Bader, konnten sich die Vereinsmitglieder am reichlichen Buffet bedienen. Bei guter Musik von DJ Arno wurde bis in die Morgenstunden getanzt und gefeiert. Einen großen Dank gilt den Organisatoren dieser Veranstaltung.

 

Jahresabschlußfeier 2016
VID-20161105-WA0003.mp4
MP3 Audio Datei 4.1 MB

54. INNOGY MARATHON

 

Bei bestem Läuferwetter starteten am letzten Sonntag zwei TV Einigkeit Lauffreunde aus Gladbeck bei dem 54.Innogy Marathon rund um den Baldeneysee in Essen. Die Strecke war flach und vollständig asphaltiert. Sie führte zweimal um den Baldeneysee mit einer zusätzlichen Wendeschleife in der ersten Runde. Lauffreund Christian Grabowski finishte bei seinem Ersten Marathon in einer Zeit von 03:54:36 Std. Dieses bedeutete in der Altersklassenplazierung M40 den 49.Platz..In der Gesamtwertung wurde Grabowski Zweihunderteinundneunzigster.

 

Robert Dieckmann erreichte in der Zeit von 03:45:11Std das Ziel. In der AK M50 wurde Dieckmann fünfzigster. In der Gesamtwertung belegte er den 233.Platz.

 

 

 

ZWEITER PLATZ FÜR PHILIP ROTHER

TV Einigkeit Lauffreund Philip Rother nutzte innerhalb der letzten zwei Wochen gleich zwei 10Km Läufe um seine Form zu testen.

Beim 15. Stadtfestlauf in Lüdinghausen, rund um die Burg, belegte Rother in einer Zeit von 43:10Minuten in der AKM den 5.Platz. In der Gesamtwertung wurde er 33. unter 255 Startern.

Noch besser lief es beim Hanse-City-Lauf in Wesel.

Dort finishte Rother in 41:17Min. .Damit wurde er in seiner AKM Zweiter. Unter 158 Startern belegte Rother in der Gesamtwertung den 19.Platz.

 

 

BERTLICHER STRASSENLÄUFE

Drei Aktive der TV Einigkeit Lauffreunde aus Gladbeck nutzten am letzten Wochenende bei sommerlichen Temperaturen um bei der 99. Auflage der Bertlicher Strassenläufe teilzunehmen. Die Strecke führte über asphaltierte Wirtschaftswege durch ein Naherholungsgebiet entlang der Grenze zwischen Herten und Marl. Der langgestreckte Rundkurs berührt mit seiner Längsachse die Stadtgebiete von Gelsenkirchen  und Recklinghausen.

Robert Dieckmann nutzte dabei den Halbmarathon als Test für den in 14Tagen bevorstehenden RWE Marathon in Essen. Er finishte in einer Zeit von 01:36:28h. Dies bedeutete in der AKM50 den 2.Platz, in der Gesamtwertung wurde Dieckmann siebter.

Toni und Silke Schwarz testeten ihre Form beim 5Km-Lauf. Toni wurde in einer Zeit von 23:44Min in der AK JugendM14 zweiter, in der Gesamtwertung belegte er den 34. Platz. Mutter Silke belegte in der AKW50 mit der Zeit von 30:56Min den vierten Platz. In der Gesamtwertung wurde Silke 105..

ERSTER WESELER PAARLAUF

 

Einen mal ganz anderen Lauf bestritten am letzten Freitag sechs TVE Lauffreunde aus Gladbeck bei bestem Laufwetter. Jedes Team, bestehend aus zwei Läufern, versuchte innerhalb von 30 Minuten im RWE-Aue Stadion so viele Runden bzw. Meter wie möglich zu laufen. Gewonnen hatte das Team, welches nach dieser Zeit die meisten Meter zurückgelegt hat. Die Summe des Alters der Team-Starter (es gilt das aktuelle Geburtsjahr) ergab die Einteilung in die Team-Wertung. Aufgrund der großen Nachfrage wurde in zwei Blöcken unter Master und Youngster gestartet. Es bestand die Möglichkeit dem Team einen Namen zu geben! Das Team sollte als solches erkennbar sein (z.B. gleiche Trikots), lustige Verkleidungen waren auch möglich.

 

Besonders erfreulich war die Zweitplazierung in der Gruppe „Frauen Youngster“ mit Franziska Wilfinger und Britta Dellnitz. Sie schafften innerhalb der 30Minuten eine Distanz von 7675 Metern. In der Gesamtwertung belegten sie den 31. Platz unter 87 angetretenen Laufpaare.

 

In der Gruppe „Männer Youngster“ erzielten die Lauffreunde Marvin Steingens und Thomas Neumann mit 7875 gelaufenen Metern den neunten Platz. In der GW wurden sie 25.

 

Laura und Robert Dieckmann starteten in der Gruppe „Mixed Youngster“ mit dem Ergebnis von 7475 gelaufenen Metern. Sie erreichten damit in ihrer Gruppe den 13. Platz, in der GW. belegten sie den 39. Rang.

 

 

 

„WIR SIND MARATHON“

 

Laura Dieckmann finshte ihren Ersten Marathon

 

Unter diesem Motto fand am letzten Sonntag der 15. Volksbank Marathon in Münster statt. Über 2500 Läufer/innen aus 31 Nationen starteten bei schwül-warmen Wetter. Der Start erfolgte  auf der Höhe des Schlosses am Schlossplatz. Der Streckenverlauf führte zunächst durch die attraktive Altstadt und um den Aasee. Über Nienberge in Richtung Roxel verläuft ein landschaftlich sehenswerter Teil. Von dort geht es über Gievenbeck zurück in das historische Zentrum Münsters, auf den beflaggten Prinzipalmarkt. Der Zieleinlauf befand sich vor dem Rathaus des Westfälischen Friedens. Über 300 Künstler an der Strecke gaben diesem Marathon eine besondere Note.

 

Mit dabei waren Laura und Robert Dieckmann von den TVE Lauffreunden aus Gladbeck. Bei ihrem Ersten Marathon finishte Laura mit Robert in einer Zeit von 04:33:12Std. Damit erreichte Laura in ihrer Altersklasse WJU20 den 5. Platz. Beide erreichten damit in der Gesamtwertung den 1422 Rang. Robert wurde in der AKM50 192er.

 

TVE Lauffreunde beim härtesten Lauf im Pott

Gleich vier Lauffreunde der TV Einigkeit aus Gladbeck starteten am letzten Sonntag beim wahrscheinlich härtesten Lauf im Pott. Die vierte Auflage dieses Laufevents fand zwischen der längsten Indoor-Skipiste und dem Wahrzeichen der Stadt Bottrop, dem Tetraeder, statt.

Beim 5Km Power Stairway Run mit 387 Treppenstufen schaffte Ulrike Stein in 44,05Min in ihrer Altersklasse den 6. Platz. In der Gesamtwertung der Frauen wurde sie 40´te. Martin Tremer startete beim Ultra Stairway Run über 6,5Km mit 752 Treppenstufen. Er finishte in nur 45,31Min.. Dies bedeutete in der Gesamtwertung der Männer den 43. Platz, in der Altersklasse den 10. Rang.

Britta Dellnitz und Silke Schwarz starteten beim 11Km langen Extreme Empire Run mit 1847 Treppenstufen, der nur von Profis gelaufen werden sollte. Dellnitz belegte in ihrer AK den 2. Platz, in der Frauengesamtwertung wurde sie 5. in einer Zeit von 01:07:19Std. Silke Schwarz wurde mit der Zeit von 01:25:22Std in ihrer AK Erste.In der Frauengesamtwertung belegte sie den 22.Platz.

Lauffreund Jörg Priester startete am letzten Wochenende beim Carglass Cologne Triathlon auf der „Cologne 226 Half“ Distanz. Dies bedeutet: 1,9 Km Schwimmen, 90 Km Rad und zum Schluss noch 21,1 Km laufen. Priester finishte in einer Zeit von 05:57:44Std. Damit wurde er in der AK 69. Und in der Gesamtwertung 448.. Der Zieleinlauf befand sich auf der Deutzer Rheinseite mit Blick auf die Kölner Skyline und den Dom.

 

Philip Rother finishte in Bochum

 

TV Einigkeit Lauffreund finishte am letzten Wochenende beim Stadtwerke Halbmarathon in Bochum. Der Bochumer Halbmarathon ist einer der beliebtesten Laufveranstaltungen im Ruhrgebiet. Nach einer kleinen Einführungsrunde mussten drei Hauptrunden auf einem anspruchsvollen Kurs durch Bochum, vorbei am Schauspielhaus und am Altenbochumer Bogen gelaufen werden. Außerdem passieren die Läufer die Altenbochumer Partymeile. Start und Ziel befinden sich auf der Viktoriastraße vor dem Bochumer Bermuda3Eck. Über 1300Läufer nahmen an diesem Event teil. Rother erreichte in einer hervorragenden Zeit von 01:41:25Std. das Ziel. Dies bedeutete einen 35. Platz in der AKM. In der Gesamtwertung wurde Philip Zweihundereinundzwanzigster.

 

 

TVEinigkeit Lauffreunde Tremer und Dieckmann starteten in Köln und Hamminkeln

 

Sie trotzten der großen Hitze. TVEinigkeit Lauffreund Martin Tremer startete am letzten Wochenende bei dem 10Kilometer Benefiz-Lauf  „Heart & Soles“ der Lifeplus Foundation in Köln. Der Lauf führte entlang des Rheinufers zwischen der Südbrücke und der Severinbrücke.  Dieses Jahr kommen alle Spenden der Wochenendveranstaltung einem Projekt zugute, das Schulen in der kenianischen Dürreregion Kiluta mit einer verlässlichen Quelle an sauberem Wasser versorgt. Tremer erreichte in einer persönlichen Bestzeit von 00:58:52h das Ziel. In der Gesamtwertung erreichte Tremer den 128.Platz.

 

Lauffreund Robert Dieckmann startete bei dem 38. Hamminkelner City-Lauf. Die Strecke, die viermal gelaufen wurde, führte auf 100% asphaltiertem Laufweg rund um die Hamminkelner City. Dieckmann erreichte unter 306 Startern bei dem Hauptlauf über 10KM in einer Zeit von 00:44:22h als fünfzigster das Ziel. In seiner AKM50 wurde er 4.. Trotz des heißen Wetters erreichte der Veranstalter mit über 1600 Startern einen neuen Teilnehmerrekord.

 

FAHRRADTOUR DER TV EINIGKEIT

Am letzten Wochenende fand die alljährliche Radtour der TV Einigkeit statt. Wie der Name „Einigkeit“ schon sagt beteiligten sich gleich achtundzwanzig Mitglieder aus sämtlichen Abteilungen. Pünktlich um 10.00Uhr startete der Tross bei bestem Radlerwetter. Alle hatten gute Laune, mit Musik, leckeren Naschereien und „etwas Alkohol“ im Gepäck. Die 36Km lange Tour führte Richtung Gelsenkirchen-Buer und Westerholt zur neuen Erzbahntrasse, die die Radler durch Wiesen und Wälder führte. Das ein oder andere Pläuschchen  musste natürlich auch sein. Ohne besondere Vorkommnisse endete die Fahrt um 17.00Uhr bei einem gemütlichen Zusammensein in der schönen Gartenkneipe „Bauer Becks“ Alle waren der Meinung dieses Event im nächsten Jahr zu wiederholen.

TVE Lauffreunde Gladbeck

 

Dirk Bader
02043/72024

dbader@unitybox.de

 

Silke Schwarz

02043/9878226

silke.schwarz1964@gmail.com

 

 

 

 

 

 

Webmaster:

dieckmann.robert@tve-lauffreunde-gladbeck.com

Can Mete